caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Mittwoch, 14. Februar 2018

Himbeer- Brownie Torte mit Herz


 
Hallo Ihr Lieben. 
Heute ist Valentinstag! Die einen feiern ihn, die anderen nicht! Meine Meinung nach muss man die Liebe immer feiern und nicht nur am einen Tag, nur weil der im Kalender steht!
 



Diese Torte passt perfekt zum Valentinstag mit den Herzen! Aber Herzen schenkt man ja nicht nur am Valentinstag, sondern das ganze Jahr über! Ob zum Geburtstag, Hochzeit, Muttertag
oder einfach so für den Liebsten!
Eins steht aber fest, dass diese Torte von Herzen kommt!




Zutaten:


2 Eier
ca. 150g brauner Zucken
100g weiche Butter 
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g gemahlene Mandeln
150g Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 2 EL Kakao
300g frische oder TK Himbeeren
1 EL Zitronensaft
ca. 2 EL Zucker
2 Blatt rote Galentine

200g Sahne
400g Frischkäse
250g Mascarpone
ca. 120g Puderzucker
1/2 Teel. Vanillepaste
2 Pck. Sahnesteif
200g Sahne
200g Frischkäse
ca.70g Puderzucker
1 Pck. Sahnefest
 rosa Wiltonfarbe
150g rosa Candy Melts
etwas Kokosfett
Farbspray Gold Hier
3  Lolly Sticks
Herzausstecher HIER



  Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Weiche Butter, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Mehl mischen und in die Masse einrühren.
In einen 18-20er Springform füllen und ca. 45 Min. backen. 
Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf erhitzen und weich köcheln.
Gelantine im kalten Wasser 5 Min. einweichen und in die heiße Himbeermasse einrühren und abkühlen lassen.
 Sahne steifschlagen. Frischkäse, Mascarpone, Vanillepaste und Puderzucker mit den Mixer aufschlagen. Sahne und Sahnefest zufügen und aufschlagen.
Den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den einen Boden umschließen und die Hälfte der Creme auf den Boden streichen.
Himbeermarmelade nicht ganz bis zum Rand verteilen, und die Restcreme vorsichtig drauf streichen. Zweiten Boden drauflegen und für mehrere Stunden kühlen oder über Nacht.

Sahne mit Sahnefest steifschlagen. Frischkäse mit Puderzucker und paar Tropfen Wiltonfarbe verrühren und die Sahne unterheben.

Die Torte vom Tortenring lösen und mit der Creme ummanteln. Den unteren Teil der Torte mit Goldspreh einsprühen. 
Candy Melts mit etwas Kokosfett im Wasserbad schmelzen.  Herzausstecher auf Backpapier legen und die geschmolzene Schokolade hinein gießen. Anschließend im Gefrierschrank aushärten lassen.
Nach dem Kühlen aus der Form nehmen. Herzen mit einen warmen Teelöffel hinten etwas einritzen damit die Schokolade etwas schmilzt und mit Lolly- Sticks fixieren. Aushärten lassen und mit Goldspreh einsprühen. Anschließend oben auf die Torte stecken.





Einen schönen Valentinstag ihr Lieben

Eure Tamara



Samstag, 10. Februar 2018

Schoko- Walnuss Torte im schicken Baiserkleid "zu Besuch bei Backen macht glücklich"




Hallo ihr Lieben!

Heute bin ich zu Gast bei der lieben Kathrin auf den Blog backen macht glücklich
Sie hat so ein wunderschönen Blog, nicht nur ihre Backwerke und Fotos sind schön, sondern auch die Rezepte sind toll! Von süß bis herzhaft ist alles dabei! Und auch gesunde Rezepte sind mit am Start,
ob Low Carb, Clean Baking oder Vegan, für alle ist was dabei! 
So viele Facetten und Infonationen rund um das Thema Backen, selbst ich kann noch bei ihr was lernen. Und ob dass schon nicht genug wäre, hat sie noch ein eigenes Buch rausgebracht über Clean Baking HIER




Als mich die liebe Kathrin gefragt hat ob ich Lust hätte auf einen Gastbeitrag, war ich sofort Feuer und Flamme! Wer würde denn schon nein sagen zu so eine nette Einladung!
 Und mitgebracht hab ich ihr die leckere Schoko- Walnuss Torte im schicken Baiserkleid. Das Rezept gibt es dann HIER






Liebe Grüße

Tamara

Freitag, 2. Februar 2018

Apfel- Karamell Cheesecake

 


Hallo ihr Lieben!
Da bin ich wieder mit einen super leckeren Rezept im Gepäck! Dieser Käsekuchen ist so was von super cremig, da war ich sogar überrascht nach dem ersten Bissen! Sooo cremig und soo lecker! Und mein Mann es Recht! Er ist ja sowieso ein Käsekuchen-Fan und mit diesen Käsekuchen hab ich ihn glücklich gemacht😊





Zutaten:


250g Dinkelmehl
50g Zucker
100g Margarine
1 Ei
1 Prise Salz
1/2 Teel. Backpulver

3 Äpfel
900g Frischkäse
200g Schlagsahne
50g Stärke
ca. 80g Zucker
1 Pck. Vanillezucker 


Karamellsoße:

200g Zucker
200g Sahne
3 EL Butter

ca. 2 Äpfel
gehackte Mandel




Dinkelmehl mit Backpulver mischen. Margarine, Ei, Zucker, Salz und Mehlmischung mit eine Küchenmaschine zu einen Mürbeteig verarbeiten. In Folie gewickelt für ca. 1/2 Stunde kühlen.
Nach dem Kühlen in eine 18- 20er Springform mit ausgelegten Backpapier den Teig glatt drücken und mit eine Gabel mehrmals einstechen.
Äpfel waschen, entkernen, in Stücke schneiden und auf den Teig verteilen. 

Frischkäse, Sahne, Zucker,Vanillezucker und Stärke mit einen Mixer gut verrühren. 
Nun die Masse auf den Mürbeteig vorsichtig gießen. 
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca 70-80 Min. backen. ( Tipp: in eine größeren Springform verringert sich die Backzeit ein wenig!)
Nach dem Backen im Spaltoffenen Backofen abkühlen lassen. 




Karamellsoße:  Zucker mit Butter im einem Topf schmelzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sahne unter rühren langsam hinzufügen, aufkochen und auf mittlere Stufe unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen bis die Soße Karamellbraun und dicklicher wird, dann von Herd nehmen und abkühlen lassen. 



Äpfel vierteln,das Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben (ca. 2mm) schneiden. Je dünner die Scheiben geschnitten sind desto leichter lassen sie sich später eindrehen.  
Etwas Wasser, Zucker, und Zitrone in einem Topf aufkochen und vom Herd nehmen. Apfelscheiben hinzufügen, durchrühren und stehen lassen, damit die schön einweichen können.
Käsekuchen aus den Springform lösen und Karamell über die Torte gießen.

Einen kleine Apfelscheibe zusammenrollen und größere Scheiben außen herum wickeln zu eine Rose. (Tipp: Falls die Apfelscheiben nicht halten sollten, dann einfach mit einen bis zwei Zahnstocher fixieren)
 Auf die Mitte der Torte setzen und weiter mit Apfelscheiben bis zur gewünschten Größe der Rose legen. Anschließend mit gehackten Mandeln bestreuen.







Liebe Grüße

Tamara

Samstag, 30. Dezember 2017

Pudding- Kirsch Gugelhupf mit Schoko- Baiser



Hallo ihr Lieben.
Nun neigt sich das Jahr 2017 dem Ende zu! Und wieder ist ein Jahr verfloggen, leider viel zu schnell und viel zu kurz!! Um ehrlich zu sein, bin ich noch gar nicht wirklich drauf vorbereitet! Vor kurzen erst Weihnachten gefeiert und nun steht schon Silvester vor der Tür...

Und für Silvester hab ich für euch was leckeres! 
Ein Gugelhupf aus Mürbeteig, gefüllt mit Pudding und Kirschen!
Cremig, saftig und nicht zu süß, so wie wir es gerne mögen und ich hoffe ihr auch😉
 




Pudding- Kirsch Gugelhupf



Zutaten:
 
 
150g kalte Butter
1 Ei
ca. 90g Zucker
100g gemahlene Mandeln
200g Mehl
1 TL Backpulver
 
 1 Pck. Vanillepudding Pulver
500g Milch 
2 EL Zucker

1/2 Glas Kirschen

ca. 100g Schokolade
1-2 EL Kokosfett
essbaren goldenen Glitzerpulver

 
 
 
 
 
 Für den Teig das Mehl, Zucker, gemahlene Mandeln und Backpulver mischen, auf einen Arbeitsfläche häufen und in die Mitte eine Mulde drücken. Ein Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen.
Mit beiden Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, dann zu einen Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Min. kühlen.






Puddingpulver mit Milch und Zucker nach Packungsanleitung kochen und etwas abkühlen lassen.
Kirschen durch den Sieb abtropfen lassen. 
 
 Backofen auf 160°C vorheizen. Gugelhupfform(1 Liter) mit etwas Butter fetten. 

Die Hälfte vom Teig den Gugelhupfform den Rand auskleiden. Pudding und die Kirschen abwechseln in der Form verteilen und Restteig als Decke drauflegen und an den Seiten etwas andrücken. 
Ca. 60-70 Min. backen. Komplett im Form auskühlen lassen und aus der Form stürzen. 
 
 
Die Schokolade mit Kokosfett im Wasserbad schmelzen und über den Gugelhupf gießen.
 Anschließend mit Schoko- Baiser dekorieren und mit essbaren goldenen Glitzerpulver bestreuen.







Schoko- Baiser

Zutaten:

2 Eiweiße
1 Prise Salz
100 g Zucker
100 g Schokolade
50 ml Schlagsahne
1-2 EL Kokosfett
Spritzbeutel mit sternförmiger Tülle






 Schokolade und Sahne in einem Topf mischen und langsam im Wasserbad schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Den Backofen auf 70°C Ober-und Unterhitze vorheizen.
 Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und Zucker langsam einrieseln lassen.
  Weiterschlagen, bis eine glänzende Masse entsteht.

 Spritzbeutel abwechseln mit einem Esslöffel geschlagenem Eiweiß und geschmolzener Schokolade befüllen, bis der Beutel etwa halb voll ist. Etwas Ganache übrig lassen.
 Nun auf Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Tuffs spritzen und für ca. 90 Minuten im vorgeheizten Backofen trocknen.
 Die restliche Schokoladenganache mit einem Teelöffel auf einigen Meringueböden verteilen und sie mit einem zweiten Tuff zusammendrücken. Anschließend mit essbaren goldenen Glitzerpulver bestreuen.





 Ich wollte euch noch ein großes DANKESCHÖN sagen für das tolle Jahr mit euch! Ein DANKESCHÖN fürs Lesen, Kommentieren und Nachbacken! Ein DANKESCHÖN, dass ich meine Back-Werke mit euch teilen kann!
Und nun wünsche ich euch ein wunderschönes Jahr 2018!


 Liebe Grüße

Tamara

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Weihnachtsplätzchen mit Royal Icing



Hallo! 
Zur Weihnachten wollte ich auch Kekse mit Royal Icing machen! Hatte welche
Weihnachten 2014 HIER gemacht! Und seitdem bin ich nicht mehr dazu gekommen!
Im Jahr 2015 sind wir eine Woche vor Weihnachten ins Haus gezogen und da hatte ich überhaupt keine Zeit zum Plätzchen backen.
Aber diese Jahr sieht es gut aus mit der Zeit, zwar schaffe ich es nicht mehr weitere Plätzchen zu verbloggen, aber noch viele zu backen und zum Verschenken...
Somit wünsche ich euch allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben💗




Zutaten:
200g Dinkelmehl
75g Speisestärke
50g gemahlene Mandeln
80g Zucker
1 Ei (größe M)
175g Butter oder Margarine 
ca. 10 Kakaopulver 





Mehl mit Speisestärke mischen. Übrige Zutaten zufügen und mit der Küchenmaschine zu einen glatten Teig verarbeiten. Die Hälfte vom Teig mit Kakaopulver verkneten. In Frischhaltefolie gepackt für ca. 30 Min. kalt stellen.
Backblech mit Backpapier belegen und Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Teig mit etwas Mehl mit den Händen etwas durchkneten und auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Mit verschiedene Plätzchenausstecher ausstechen, auf  Backblech legen und ca. 12 Min. backen.







Zutaten für mein Royal Icing :
1 Eiweiß
250 g Puderzucker
etwas Zitronensaft
verschiedene Wilton oder Lebensmittelfarben




Den Puderzucker in das Eiweiß einsieben und aufschlagen. Mit Zitronensaft strecken bis es die optimale Konsistenz hat.
Wenn das Icing zu flüssig ist einfach mehr Puderzucker einrühren.
Icing teilen und in verschiedene Farben einfärben. In Einweg Spritzbeutel füllen und dann die Spitze mit Schere einschneiden und nach beliebend verzieren.



 Die Weihnachtskugel- Ausstechform gibt es zur Zeit in Nanu Nana oder zum Bestellen HIER


Liebe Grüße

Tamara

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Preiselbeer-Torte mit Ombre-Tannenbäumchen



Hallo! 
Letzte Woche hatte ich diese Torte für eine Freundin zum Geburtstag gebacken! Ja, sie hat im Dezember Geburtstag und ich wollte eine Torte backen die zum Geburtstag und auch zur Weihnachten passt! Tja, und Rosa für eine Frau passt ja immer und das im Ombrelook ist doch was nettes, oder? 
Auf jeden Fall war meine Freundin begeistert und geschmeckt hat sie auch😅






Zutaten:

Teig:

150g weiche Butter
200g Creme Fraiche
100g Zucker
1 Ei
250g Dinkelmehl
1 Pck. Backpulver

Füllung:

1 Glas Preiselbeeren  (220g)

400g  Schlagsahne
200g Schmand
300g Frischkäse
paar Tropfen Vanilleextrackt
ca. 130 Puderzucker
3-5 EL San- apart

ca.100-150g weiße Candy Melts
rosa Wiltonfarbe 
3 St. Lolly Sticks
Mini Zuckerperlen Gold




Aus den Zutaten einen Teig herstellen und in Vier teilen und einzeln in eine 16er oder 18er Springform bei 180°C ca. 15 Min. backen.


Schlagsahne steif schlagen. Schmand, Frischkäse, Vanilleextrackt, Puderzucker und San- apart gut verrühren. Anschließend Sahne unterheben. ( Falls die Creme nicht festgenug ist, noch etwas San-apart hinzufügen.)

Ersten Boden mit einen Tortenring umschließen. 2-3 EL Creme streichen und Preiselbeeren darauf verteilen. Zeiten Boden drauflegen und 2-3 EL Creme streichen und den dritten Boden drauflegen. Vorgang wiederholen. Torte zugedeckt mit der Restcreme für paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen oder über Nacht.




Candy Melts in drei kleine Metallschüsseln verteilen und mit etwas Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Zwei davon mit rosa Wiltonfarbe einfärben, die eine mehr, die andere etwas weniger. 
Lolly Sticks auf ein Backblech mit ausgelegten Backpapier legen. In drei Einwegspritzbeute die  Candy Melts füllen oder in Beutel. Eine ganz kleine Ecke abschneiden und zuerst mit der weiße Candy Melts die Spitze der drei Tannenbäumchen auf den Lolly Stick spritze. Dann weiter mit der hellen rosa Candy Melts spritzen und mit der kräftigen rosa Candy Melts abschließen. 
Anschließend mit Mini Zuckerperlen Gold verzieren.
 Aushärten lassen und vorsichtig abziehen.




In der Zwischenzeit ein Teil der Creme rosa einfärben. Die Torte aus den Tortenring lösen und mit der weißen Creme den oberen Teil der Torte einstreichen und den unteren dann mit Rosa einstreichen und glatt ziehen.
Mit Mini Zuckerperlen bestreuen und oben die Tannenbäumchen reinstecken.





Liebe Grüße

Tamara

Montag, 18. Dezember 2017

Schoko- Baiser Plätzchen

 
  
Hallo ihr Lieben!
Noch eine Woche und es ist Weihnachten! Habt ihr schon alle Geschenke besorgt oder fehlen noch welche? Mir fehlt noch was, wird aber diese Woche noch erledigt! 

Heute hab ich was feines für euch! 
Schokokekse mit eine Haube aus Baiser, dass im Mund zergeht! Wer Baiser gerne essen mag, wird die lieben!





Zutaten:


300 Mehl 
325 Zucker 
1 Pck.  Vanillin-Zucker 
1 Prise Salz 
ca. 20 Kakaopulver 
1   Ei (Größe M) 
150 Butter 
 4   Eiweiß (Größe M) 
2 TL Zitronensaft 
    Mehl 
    Frischhaltefolie 
    Backpapier 
 
 
 
 
 
 Mehl, 125 g Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Kakao, Ei und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 45 Minuten kalt stellen. 
 
Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Kreise (4 cm Ø) ausstechen, restlichen Teig wieder verkneten und ebenso verarbeiten. Auf 3 mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen. 
 
 Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, Zitronensaft zufügen, 200 g Zucker einrieseln lassen. So lange weiter schlagen, bis er weiß glänzend ist. Portionsweise in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und Tuffs auf die ausgestochenen Teigkreise spritzen (dabei einen Rand von ca. 2 mm lassen, da das Eiweiß beim Backen aufgeht). 
 
Nacheinander im vorgeheizten Backofen Umluft: 150 °C ca. 12–20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen, auskühlen lassen und in Dosen verpacken
 
 
  

Liebe Grüße 

Tamara