caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Sonntag, 15. April 2018

Himbeer-Oreo Nachtisch




Hallöchen!

Schon lange hab ich kein Nachtisch hier verbloggt, dabei esse ich Nachtisch gern! Vorallen wenn der leicht, fruchtig, kühl und lecker ist! Dieser erfüllt alle Kriterien, probiert mal aus😉




Zutaten: (8 Gläser)

200g TK Himbeeren
1 EL Zitronensaft
2 EL Zucker

500g fettarmer Naturjoghurt (1,5 Fett)
250g Mascarpone
ca. 80-100g Puderzucker
1 Pck. Oreo (176g)
4 Oreokekse




 Für die Marmelade die Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf erhitzen und bei Mittlere Hitze weich köcheln und abkühlen lassen.




Naturjoghurt, Mascarpone und Puderzucker verrühren. Creme in Zwei teilen und in die eine Creme die Himbeeren untermischen.
Oreo-Kekse zermalmen und die Hälfte in die Gläser verteilen. Nun die Himbeercreme füllen und  dann die helle Creme verteilen.  Anschließend die Restliche Oreokrümmeln  Ganze Oreo einmal durchbrechen und in die Gläser verteilen Anschließend mit Himbeeren verzieren.




Liebe Grüße

Tamara
 

Donnerstag, 12. April 2018

Beeren- Biskuittorte




Hallo ihr Lieben!
Ich liebe liebe Magnolien, nur leider verblühen die viel zu schnell! So schnell wie die kommen und so schnell gehen die auch wieder! Schade, dabei sehen die nicht nur schön aus, sondern sind auch ziemlich Fotogen! Einen eigenen besitze ich schon, nur leider ist er noch klein! Die 10 Blüten die er trägt wollte ich nicht stibitzen und so musste der Magnolienbaum meiner Freundin wieder dran glauben😅







Zutaten:


Biskuit:
5 Eier
eine Prise Salz
125g Zucker
1 TL Vanillezucker
 75g gemahlene Mandeln
1 Pck. Vanillepuddingpulver
50g Mehl
 Marmelade:
 300g TK Beerenmix
2 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
2 Blatt rote Gelatine 
Füllung:
 200g Schmand
300g Frischkäse
ca. 100g Puderzucker
einen Schuss Vanillepaste
2 EL San apart
Topping:
300g Frischkäse
100g Schmand
100g Puderzucker
einen Schuss Vanillepaste
2 EL San apart
 rosa Wiltonfarbe

Backofen auf 180°C ( Umluft 160C°) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß, Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei  Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Mehl, Vanillepuddigpulver und gemahlene Mandel mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben.Boden einer Springform (18 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30- 40 Minuten backen. Biskuit auskühlen lassen. 
Dann zweimal durchschneiden.
Für die Marmelade die Beeren mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf erhitzen und bei Mittlere Hitze weich köcheln.
Gelatine im kalten Wasser 5 Min. einweichen und in die heiße Beerenmasse einrühren und abkühlen lassen. 
Für die Creme den Schmand, Frischkäse, Puderzucker und Vanillepaste mit den Mixer aufschlagen, dabei San apart zufügen und weiter schlagen bis die Creme Streichfest wird.






Tortenring um den ersten Boden umschließen. Zwei bis drei EL Creme streichen, dabei den Rand etwas höher ziehen. Nun die Hälfte der Beerenmarmelade füllen und vorsichtig 2-3 EL Creme verteilen. Zweiten Boden drauflegen und Vorgang wiederholen. Zugedeckt die Torte für mehrere Stunden kühlen oder über Nacht. 

Für das Topping den Frischkäse, Schmand, Vanillepaste und Puderzucker mit den Mixer aufschlagen, dabei San apart zufügen und weiter schlagen bis die Creme Streichfest wird.



 Torte vom Tortenring lösen und mit der Creme komplett ummanteln, etwas Creme zur Seite stellen und in Rosa/Pink einfärben. Nun um die Torten einmal oben am Rand mit der pink/rosa Creme einmal leicht herum streichen. Dann mit einem Tortenspachtel die pinke Creme von oben leicht schräg zur Seite ziehen. Vorgang solange wiederholen bis die Torten komplett eingestrichen ist. Oben auf der Torte die Creme vom Rand schräg zur Mitte ziehen.
Anschließend die Torte mit Perlen und Blumen dekorieren.




Liebe Grüße

Tamara

Mittwoch, 28. März 2018

Kekstorte zu Ostern / Trend 2018

 
 
Hallo Ihr Lieben. 
Kennt ihr dass, man nimmt sich so viel vor und am Ende hat man nix geschafft! So geht es mir zur Zeit... Ich wollte so einiges zu Ostern backen und verbloggen und plötzlich steht schon
 Ostern vor der Tür! 
Hallo, wo ist nur die Zeit geblieben, kann jemand die Zeit zurück spulen?
Naja, meckern hilft jetzt auch nicht mehr! Sind ja nicht die letzte Ostern die wir feiern, vielleicht das nächste Jahr wird es besser!

Mit diese Torte bin ich auch den Trend 2018 verfallen, aber ich wollte keine Zahl/ Buchstaben oder Herz Torte machen sondern was passendes zur Ostern! Und was passt am besten zu Ostern? Meine kleinste Tochter würde EIER sagen! Sie sagt dass irgendwie zu fast allem Eier! Vielleicht ist dass ihr Lieblingswort zur Zeit, wer weiß, hoffe nur es legt sich bald🙈
 
 



 
Zutaten:
 
 
 350g Mehl
150g Stärke
130g Zucker
4 EL Vanillezucker
2  Eier
330g Butter

Mehl und Stärke auf den Tisch sieben, Zucker und Vanillezucker darüber geben und eine Grube formen. Die Eier dazu geben und Butter in kleinen Stücken schneiden und dazu geben. Alles gut verkneten . Den Teig in Folie eine Stunde kühl stellen. Für die Schablone auf einen DIA 4 Blatt ein Ei malen und ausschneiden. Nach dem Kühlen den Teig einmal durchkneten und auf einer bemehlten Backfolie oder auf einem Backpapier etwa 5 mm dünn ausrollen. Die Eischablone auf den Teig legen und 3 Mal ausschneiden.
Die ausgeschnittenen Kekse für mindestens 30 Minuten ins Gefrierfach legen und im vorgeheizten Ofen bei 200-220 O/U für etwa 12-15 Minuten, bis der Rand leicht braun wird.Anschließen die  Kekse danach komplett abkühlen. Aus dem restlichen Teig kannst du kleine Kekse herstellen. 
 
 
 
 
 
200g Sahne
300g Frischkäse
200g Creme Fraiche
ca. 120-140g  Puderzucker
ein Schuss Eierlikör
1-2 Teel. San apart
Wilton Blau/Grün
gemahlene Oreo 
Milka Mini Eggs


Sahne steifschlagen. Frischkäse, Creme Fraiche, Puderzucker, Eierlikör und San apart glatt rühren. Sahne unterheben. Creme in die gewünschte Farbe einfärben und in einen Springbeutel mit eine große Lochtülle füllen. 
 
 
 

Ersten Keks auf eine Tortenplatte oder Unterlage legen und mit dem Spritzbeutel kleine Tupfen auf den Keks spritzen, so dass er vollständig bedeckt ist. Oreo Krümmel draufstreuen und den zweiten Boden drauflegen. Vorgang wiederholen und mit der Creme abschließen.
Anschließend die Torte nach Geschmack dekorieren. 




 

 
Tamara

Freitag, 16. März 2018

Kindergeburtstag- Weltraumparty



Hallo ihr Lieben!
Letztens haben wir das Geburtstag von unseren Sohn gefeiert! Und wie ihr sehen könnt, war das Motto Weltraumparty! Mein Sohn ist begeistert vom Weltall und als Motto eignet sich Weltall super dazu! In Pinterest hab ich mir paar Inspirationen geholt und so hab ich das Thema von der Dekoration bis Sweet Table, passende Spiele, Gastgeschenke voll durchgezogen. Dabei konnte ich mich so richtig austoben was Deko, Basteln und Backen angeht. Zwar ist so was mit viel Arbeit verbunden, aber was tut man nicht alles für seine Kinder!





Obere Torte: Blaubeer- Schoko Torte


Zutaten:
  
200g Margarine 
ca. 150g Zucker
4 Eier
250g Mehl
2 TL Backpulver

 Backofen auf 175°C ( 155°C Umluft) vorheizen.
Margarine, Zucker, Eier schaumig schlagen. Mehl, Backpulver mischen, nach und nach zufügen. Den Teig in fünf teilen und einzeln in einen 16er Durchmesser Springform streichen und ca.15-20 Min.backen. Den Vorgang vier Mal wiederholen.

400g Schokolade 
300g Schlagsahne
ca. 100g Frischkäse
ca. 250g frische Blaubeeren

Für die Creme die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben.
Währenddessen die Sahne aufkochen.
Dann die heiße Sahne über die Schokolade gießen und ca. 2-3 Minuten stehen lassen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Dann von der Mitte nach außen möglichst mit einem Schneebesen rühren bis eine homogene Creme entsteht. Die Creme am besten über Nacht fest werden lassen!

 Frischkäse in die Ganache mit dem Mixer vermischen.
Blaubeeren waschen und trocken tupfen.

Tortenring um den ersten Boden umschließen. 2-3 EL Creme streichen und eine Handvoll Blaubeeren verteilen. Zweiten Boden drauflegen und Vorgang vier Mal wiederholen. Zugedeckt für paar Stunden kühlen oder über Nacht.





Untere Torte: Himbeer Torte

Zutaten:

250g weiche Butter
5 Eier
1 Pck. Vanillezucker
ca. 120g Zucker
250g Mehl
1 Pck. Backpulver
etwas Milch


  Backofen auf 180 °C vorheizen. Butter, Eier, Vanillezucker, Zucker cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und zu der Buttermasse unterrühren! Für einen geschmeidigen Teig etwas Milch unterrühren! In einer 18er Springform mit Backpapier zwischen Boden und Rand geklemmt, 3-5 EL Teig streichen und ca. 8-10 Min. backen. Das 3 mal wiederholen. Ergibt 4 Böden



Füllung und Topping:

200g Sahne
200g Creme Fraiche
400g Frischkäse
ca. 130g Puderzucker
einen Schuss Vanillepaste
2-3 EL San -apart
ca. 200-300g frische Himbeeren

Wiltonfarbe blau
 Pulverfarbe Violett
Pulverfarbe Gold
Goldene Zuckersterne und Perlen

Sahne steifschlagen. Creme Fraiche , Frischkäse, Puderzucker und Vanillepaste mit der Küchenmaschine schlagen und dabei San-apart einrieseln lassen.  Nach dem aufschlagen Sahne unterheben.
 Himbeeren waschen und trocken tupfen.
Tortenring um den ersten Boden umschließen. 2-3 EL Creme auf den Boden verteilen und eine Handvoll Himbeeren verteilen.  Zweiten Boden drauflegen und den den Vorgang zwei Mal wiederholen. Anschließend zugedeckt für paar Stunden kühlen oder über Nacht mit der übrige Creme.

Creme in drei Teilen teilen in ein helles, mittleres und dunkles Blau einfärben.

Nach dem Kühlen beide Torten aus dem Tortenring lösen. Die Himbeertorte mit Stäbchen stabilisieren und die Schoko- Blaubeer Torte drauf setzen. Torte komplett nach Ombrelook einstreichen und glatt ziehen.  Mit Goldpulver, Pulverfarbe Violett, Perlen und Sterne verzieren und die Cookies draufsetzen.



Icing Cookies

 




Zutaten:

190g Mehl
60g Puderzucker
1 Prise Salz
125g Butter kalt
1 Eigelb
1 TL Backpulver

Zuerst den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen. Butter mit Puderzucker cremig rühren. Das Eigelb in die Butter-Zucker-Mischung einarbeiten.
 Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung geben und mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Wenn der Teig an den Fingern klebt, noch etwas Mehl  dazugeben. Den Teig 2 Minuten in der Schüssel ruhen lassen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 6 mm dick ausrollen. Mit einen runden Plätzchenform ausstechen und auf Backblech legen.
Die Cookies im Ofen 10 bis 12 Minuten backen.



Royal Icing

Zutaten:

1 Eiweiß
250 g Puderzucker
etwas Zitronensaft
  blaue, scharze, violett Wiltonfarben
Pulverfarbe Gold


Den Puderzucker in das Eiweiß einsieben und aufschlagen. Mit Zitronensaft strecken bis es die optimale Konsistenz hat.
Wenn das Icing zu flüssig ist einfach mehr Puderzucker einrühren.
Icing in Vier teilen und bin auf einen in den Farben einfärben. In Einweg Spritzbeutel füllen und dann die Spitze mit der Schere einschneiden 
Zuerst von außen nach innen einen schwarzen Kreis spritzen. Dicht daneben einen blauen Kreis, daneben einen violetten Kreis und in die Mitte einen weißen Punkt spritzen. Mit einen Zahnstocher marmorieren. Anschließend weiße Punkte drauf tupfen und mit Goldpulver bestreuen.
Den Vorgang mit den weiteren Keksen fortfahren.






Donuts:

 

 

Zutaten:
2 Eier
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Mehl
150ml Milch
4 EL Öl
1 Päckchen Backpulver
Lolly- Sticks

 Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
 Mehl, Öl, Backpulver und die Milch und hinzufügen.
Alles schön zu einer homogenen Masse verrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
Donut-Maker aufheizen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen.
Nun den Teig vorsichtig in die Mulden spritzen bis gerade alles bedeckt ist und die Donuts dann ausbacken. Solange wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Lolly- Sticks noch in die warmen Donuts stecken.



 Für das Topping:

100g Puderzucker
Zitronensaft von 1/2 Zitrone
Lebensmittelfarbe in blau und violett
Pulverfarbe Gold
 Zuckersterne

 Für das Topping Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren. Etwas Farben in die Creme geben und mit einen Zahnstocher marmorieren. Nun die Mini-Donut bis zu Hälfte tunken, mit Gold Pulver und Zuckersterne verzieren und auf einen Gitter trocknen lassen.

Den Zucker einfach mit den Wiltonfarben und etwas Wasser einfärben und in die Gläser füllen.



Cupcakes


 

Zutaten:



65g Margarine
65g brauner Zucker
200g Creme Fraiche
75g Mehl
1 Ei
1-2 Essl. Kakao
1 Teel. Backpulver
125g Blaubeeren
Muffinförmchen

Margarine, Zucker, Ei und Creme Fraiche verrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und unter die Masse heben.
Blaubeeren waschen und trocken tupfen.
Teig in Muffinförmchen füllen und paar Blaubeeren hineingeben. Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 165 °C ca. 20-25 Min. backen! 

Topping:

200g Frisckäse
150g Sahne
60g Puderzucker
einen Schuss Vanillepaste
2 Pck. Sahnefest
Wiltonfarbe Blau
Pulverfarbe Violett
Pulverfarbe Gold
Zuckerperlen, Sterne 


Frisckkäse, Sahne, Puderzucker, Sahnefest und Vanillepaste mit dem Mixer verrühren. Creme in Zwei teilen und einen davon mit der Wiltonfarbe blau einfärben.  Alles in einen Spritzbeute mit einer Sterntülle füllen und auf die Cupcakes spritzen. Mit Pulverfarbe Violett und Gold bestreuen und mit Zuckerperlen dekorieren.



Einladungs-und Gastgeschenk Raketen
























Für die Weltraumparty hab ich Raketen als Einladung gebastelt. Die Anleitung findet ihr HIER

 Für die Gastgeschenke gab es diese Raketen. Einfach einen etwas größeren Plastikbecher mit Alufolie einwickeln und den Rest wie die Einladungsrakete basteln. Geklebt hab ich alles mit der Heißklebepistole.


























Für die Tischdeko hab ich einen schwarze Tischdecke aus Papier genommen und einfach mit weiße Farbe und Pinsel Punkte getupft. Sterne geklebt und mit Glitzer bestreut.
Die Anleitung für die Raketen -Servietten findet ihr HIER
Den Astronautenausweis findet ihr hier HIER

























Für die Deko hab ich Sterne aus Glitzerpapier ausgeschnitten und mit einen Nylonfaden dazwischen zusammen geklebt. Für den Untergrund hab ich eine Lichterkette mit einen schwarzen Organzastoff  oben angebunden. Dadran die Wabenbälle aus Planeten aufgehängt. Den Ring hab ich aus weißen Papier ausgeschnitten und mit Nylonfaden an Wabenbälle oben festgebunden.



Für die Astronauten zum Verkleiden hab ich Maler- Einwegoveralls für 1,50 Euro gekauft.
Das war total witzig mit den Kinder und die hatten ihren Spass!




Für dieses Spiel brauchen wir 2 einfache Raketen aus
Toilettenpapier. Rakete basteln nach der Anleitung von der Einladungsrakete. Aber vorne in die Spitze einen Loch reinschneiden. So, dass die Rakete gut über die Schnur sausen
kann. Nun das Seil vorne an die Stühle festbinden und es kann um die Wette gepustet werden.
 Draußen haben wir noch eine Rakete fliegen lassen. Die gibt es HIER
zu kaufen.























 
Gebastelt haben wir noch "Galaxie im Glas". Die Anleitung dazu findet ihr HIER
 
 
 
Das war unsere Weltraumparty! Ein schöner und lustiger Tag, der noch lange in Erinnerung bleibt!

Liebe Grüße
Tamara
 

Mittwoch, 14. Februar 2018

Himbeer- Brownie Torte mit Herz


 
Hallo Ihr Lieben. 
Heute ist Valentinstag! Die einen feiern ihn, die anderen nicht! Meine Meinung nach muss man die Liebe immer feiern und nicht nur am einen Tag, nur weil der im Kalender steht!
 



Diese Torte passt perfekt zum Valentinstag mit den Herzen! Aber Herzen schenkt man ja nicht nur am Valentinstag, sondern das ganze Jahr über! Ob zum Geburtstag, Hochzeit, Muttertag
oder einfach so für den Liebsten!
Eins steht aber fest, dass diese Torte von Herzen kommt!




Zutaten:


2 Eier
ca. 150g brauner Zucken
100g weiche Butter 
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g gemahlene Mandeln
150g Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 2 EL Kakao
300g frische oder TK Himbeeren
1 EL Zitronensaft
ca. 2 EL Zucker
2 Blatt rote Galentine

200g Sahne
400g Frischkäse
250g Mascarpone
ca. 120g Puderzucker
1/2 Teel. Vanillepaste
2 Pck. Sahnesteif
200g Sahne
200g Frischkäse
ca.70g Puderzucker
1 Pck. Sahnefest
 rosa Wiltonfarbe
150g rosa Candy Melts
etwas Kokosfett
Farbspray Gold Hier
3  Lolly Sticks
Herzausstecher HIER



  Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Weiche Butter, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Mehl mischen und in die Masse einrühren.
In einen 18-20er Springform füllen und ca. 45 Min. backen. 
Himbeeren mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf erhitzen und weich köcheln.
Gelantine im kalten Wasser 5 Min. einweichen und in die heiße Himbeermasse einrühren und abkühlen lassen.
 Sahne steifschlagen. Frischkäse, Mascarpone, Vanillepaste und Puderzucker mit den Mixer aufschlagen. Sahne und Sahnefest zufügen und aufschlagen.
Den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den einen Boden umschließen und die Hälfte der Creme auf den Boden streichen.
Himbeermarmelade nicht ganz bis zum Rand verteilen, und die Restcreme vorsichtig drauf streichen. Zweiten Boden drauflegen und für mehrere Stunden kühlen oder über Nacht.

Sahne mit Sahnefest steifschlagen. Frischkäse mit Puderzucker und paar Tropfen Wiltonfarbe verrühren und die Sahne unterheben.

Die Torte vom Tortenring lösen und mit der Creme ummanteln. Den unteren Teil der Torte mit Goldspreh einsprühen. 
Candy Melts mit etwas Kokosfett im Wasserbad schmelzen.  Herzausstecher auf Backpapier legen und die geschmolzene Schokolade hinein gießen. Anschließend im Gefrierschrank aushärten lassen.
Nach dem Kühlen aus der Form nehmen. Herzen mit einen warmen Teelöffel hinten etwas einritzen damit die Schokolade etwas schmilzt und mit Lolly- Sticks fixieren. Aushärten lassen und mit Goldspreh einsprühen. Anschließend oben auf die Torte stecken.





Einen schönen Valentinstag ihr Lieben

Eure Tamara



Samstag, 10. Februar 2018

Schoko- Walnuss Torte im schicken Baiserkleid "zu Besuch bei Backen macht glücklich"




Hallo ihr Lieben!

Heute bin ich zu Gast bei der lieben Kathrin auf den Blog backen macht glücklich
Sie hat so ein wunderschönen Blog, nicht nur ihre Backwerke und Fotos sind schön, sondern auch die Rezepte sind toll! Von süß bis herzhaft ist alles dabei! Und auch gesunde Rezepte sind mit am Start,
ob Low Carb, Clean Baking oder Vegan, für alle ist was dabei! 
So viele Facetten und Infonationen rund um das Thema Backen, selbst ich kann noch bei ihr was lernen. Und ob dass schon nicht genug wäre, hat sie noch ein eigenes Buch rausgebracht über Clean Baking HIER




Als mich die liebe Kathrin gefragt hat ob ich Lust hätte auf einen Gastbeitrag, war ich sofort Feuer und Flamme! Wer würde denn schon nein sagen zu so eine nette Einladung!
 Und mitgebracht hab ich ihr die leckere Schoko- Walnuss Torte im schicken Baiserkleid. Das Rezept gibt es dann HIER






Liebe Grüße

Tamara