Donnerstag, 21. März 2019

Himbeer- Käsekuchen


 Hallo ihr Lieben!

Schon lange hab ich kein Käsekuchen mehr gebacken, dabei esse ich den doch so gerne! Das Gute an Käsekuchen ist, den kann man so vielseitig kombinieren und auch zu jede Tageszeit essen! 
Und diesmal hatte ich Lust auf einen Käsekuchen mit Himbeeren.
 Und hier ist der! 
Schön cremig, leicht, süß und säuerlicht!





Zutaten:

150g Mehl
50g Zucker
65g kalte Butter
1 Ei
1 Prise Salz

500g Skyr
400g Creme Fraiche
ca. 170g Zucker
2 Eier
1 Vanillezucker
40g Stärke
200g TK Himbeeren
ca. 3 EL Zucker
etwas Zitronensaft
etwas Wasser
ca. 150 frische Himbeeren

  
Butter, Ei, Zucker, Salz und Mehl mit eine Küchenmaschine zu einen Mürbeteig verarbeiten. In Folie gewickelt für ca. 1/2 Stunde kühlen.
Nach dem Kühlen in eine 18- 20er Springform mit ausgelegten Backpapier den Teig glatt drücken und mit eine Gabel mehrmals einstechen. 

 Skyr, Creme Fraiche, Zucker, Eier, Vanillezucker und Stärke verrühren. 

Die Masse auf den Mürbeteig vorsichtig gießen. 
Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca 70-80 Min. backen. ( Tipp: in eine größeren Springform verringert sich die Backzeit ein wenig!) 
 Nach den Backen den Käsekuchen im Form abkühlen lassen.
 Tiefkühl Himbeeren, Zucker, Wasser und Zitronensaft in einen Topf  auf mittlere Stufe weich kochen und etwas abkühlen lassen.
Frische Himbeeren waschen und trocken tupfen.
Nun Himbeermarmelade auf den Käsekuchen gießen und mit Himbeeren und ggf. mit
Schokohimbeerkugeln verzieren.





Liebe Grüße 

Tamara

Freitag, 15. März 2019

Kindergeburtstag Vintage- Flugzeuge




Hallo!

Letztens haben wir das Geburtstag meines Sohnes gefeiert und er hat sich das Motto Flugzeuge gewünscht! Besser gesagt, alte Flugzeuge wie Doppeldecker mit Propeller aus der früheren Zeit und das Ganze in passenden Vintage Look!





Für die Einladungskarten hab ich Flugzeuge gebastelt und in so Recycling Briefumschläge gesteckt, als Post für die Kinder.




Für das Sweatshirt  hab ich aus Stoffe Flugzeug, Zahl ausgeschnitten und draufgenäht.




Für das Flugzeug Vintage Motto hab ich vieles aus Packpapier gebastelt.




Für die Zahl hab ich aus alten Atlas Seiten ausgeschnitten und die Zahl auf eine Rosette
geklebt.





Auch aus den Atlasseiten hab ich noch eine Weltkugel mit 4 Seiten gebastelt.




Für die Gastgeschenke hab ich so kleine Vintage- Koffern gebastelt, was mich auch sehr viel Zeit kostete.




Mein Sohn hatte eine genaue Vorstellung von der Torte! Unten sollte eine Weltkarte sein und da drüber der Himmel mit Wolken und einem Flugzeug! So in etwa hab ich die Torte dann umgesetzt. Und mein Sohn war begeistert!







Er hatte sich auch gewünscht dass auf jeden Fall eine Torte mit einen Nutella Keksboden sein sollte! Dazu hab ich auch Biskuitboden mit Creme und Blaubeeren gemacht! Die obere Torte ist mit Nutellacreme gefüllt, was auch die meisten Kinder gegessen hatten!





Dazu hab ich noch Cupcakes mit Flugzeug Kekse gemacht.







Für die Schule hab ich aus Süßigkeiten Flugzeuge gebastelt! Die Idee hab in Pinterest gesehen. 




Sogar das Wetter war Ende Februar so gut, das wir dann Draußen mit den Kinder passend zum Motto Papierflugzeuge fliegen lassen konnten!





So das war unser Geburtstagsfeier und ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick von der Feier verschaffen!

Liebe Grüße 

Tamara




Sonntag, 10. Februar 2019

Brownie- Kirsch Torte mit Baiser- Herzen




 
Hallo ihr Lieben!

Donnerstag ist wieder der Tag der Liebende! Und was schenkt man den Liebsten so? 
Am besten was selbst gebackenes, 
 denn Backen ist Liebe und Liebe geht bekanntlich durch den Magen.






Zutaten:

2 Eier
ca. 150g brauner Zucken
100g weiche Butter 
300g fettarmer Naturjoghurt (1,5 )
100g gemahlene Mandeln
150g Mehl
1 Pck. Backpulver
ca. 2 EL Kakao
 
1 Glas Sauerkirschen
200g Creme Fraiche
200g Frischkäse
100g Schmand
5 EL von Kirschsaft
ca. 80g Puderzucker
ca. 2 EL San- apart
 100g Schokolade
 etwas Kokosfett
 
 
 
 
 
 
 Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
Weiche Butter, Eier und Zucker verrühren. Naturjoghurt und Mandel zufügen und verrühren. 
Backpulver, Kakao und Mehl mischen und in die Masse einrühren.
In einen 18er Springform füllen und ca. 45 Min. backen. 
 
 
Kirschen durch einen Sieb gießen und dabei den Saft auffangen.
 Creme Frische, Frischkäse, Schmand und Kirschsaft mit Puderzucker mit den Mixer verrühren, dabei San- apart einrieseln lassen.
 
Boden zweimal waagerecht durchschneiden. Tortenring um den ersten Boden umschließen. Einen Teil der Creme auf den Boden streichen und die Hälfte der Kirschen auf die Creme verteilen und zweiten Boden drauflegen. Vorgang wiederholen und zugedeckt mit der Restcreme für mehrere Stunden oder über Nacht kühlen.






Zutaten für die Meringue Herze: 
 
2 Eiweiß (Raumtemperatur)
112 g feiner Zucker
geschmolzene weiße Schokolade zum Dekorieren
 essbare Glanzspray Gold
essbare Glanzspray Rosa
Cakepopsstiele
 
 
 
 
 
 
Den Backofen auf 110 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
Die Eiweiße steif, aber nicht zu trocken schlagen. Esslöffelweise nach und nach den Zucker einrühren, bis ein dicker, glänzender Eischnee entstanden ist.
Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit großer glatter Tülle füllen. Cakepopsstiele auf die Bleche mit ausreichend Abstand verteilen. Große und kleine Herzen auf die Stiele spritzen, ggf. Tuffs spritzen.  Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten bis 1 Stunde vollständig trocknen lassen, bis sich das Baiser mühelos vom Backpapier lösen lässt. Abgekühlte Herzen nun mit den essbaren Glanzsprays besprühen.

Torte von Tortenring lösen und mit der Restcreme komplett glatt einstreichen. 
Die Schokolade mit etwas Kokosfett im Wasserbad schmelzen und über die Torte gießen. Dabei achten das an der Seite die Schokolade runterläuft. Nun mit Herzen und Tuffs verzieren.






Einen schönen Sonntag ihr Lieben.

Eure Tamara

Freitag, 25. Januar 2019

Karamell- Apfel Torte




 Hallo ihr Lieben!
Vor zwei Wochen war diese Torte eigentlich für mein Schwager zum Geburtstag gedacht. Doch leider konnte meine Schwester mit ihren Mann nicht kommen und leider wohnen die hier auch nicht um die Ecke! Und so Stand ich mit der Torte im blank geputzten Haus und es musste ein Plan B her! Gut das unsere Freunde nicht so weit weg wohnen und so haben die unsere spontane Einladung gern angenommen!




Ich liebe liebe Karamell und die Mehrheit wahrscheinlich auch! Ob auf Eis oder Nachtisch oder auf eine leckere Torte würde ich nicht nein sagen!
Diese leckere Kombination mit Äpfel und Karamell auf ein Mürbeteig und Streusel,  getoppt mit eine Creme, lässt mein Herz höher schlagen und ich denke nicht nur meins😉





Karamellsoße:

200g Zucker
200g Sahne
3 EL Butter


Zucker mit Butter im einem Topf schmelzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sahne hinzufügen, aufkochen und auf mittlere Stufe unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen bis die Soße karamellbraun und dicklicher wird, dann von Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
 Ca. 4 EL Karamell entnehmen und zu Seite stellen für das Topping!






Zutaten:

1 Ei
50g Butter
50g Zucker
150g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
ca. 3-4 Äpfel
1 Apfel fürs Deko

  Streusel:
80g Mehl
60g Zucker
70g Butter
80g gehackte Mandeln

200g Sahne
100g Frischkäse
  1Pck. Sahnefest
2 Pck. Vanillezucker



Für den Boden die Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten und in eine 18er Springform glatt drücken und den Rand etwas hochziehen.
Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden.  Die Stücke auf den Boden verteilen und Karamell drübergießen.

Für die Streusel, die obigen Zutaten verkneten und anschließend den Teig  mit den Händen über die Torte zerbröseln.
  
Die Torte im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-und Unterhitze ca. 50 Min. backen.
Danach auskühlen lassen!

 Für den Belag die Sahne mit Sahnefest steif schlagen, Frisckäse mit Vanillezucker verrühren und unter die Sahne heben. Nun die Creme auf die Torte glatt streichen und im Kühlschrank für mehrere Stunden oder über Nacht ziehen lassen. Karamell etwas erwärmen und über die Torte so gießen, dass sie am Rand runterläuft. Eine Rose in einen Apfel (Anleitung HIER) schnitzen und auf die Torte setzen.




Liebe Grüße
Tamara

Sonntag, 30. Dezember 2018

Birnen- Tiramisu Törtchen mit Karamellisierte Birnenchips





Und wieder ist ein Jahr verflogen! Ein gutes Jahr voller Erlebnisse! Aber leider nicht für Blog! Der war dieses Jahr ziemlich ruhig! Nur 15 ganze Rezepte hab ich dieses Jahr geschafft zu verbloggen! Bin selber schockiert, dass es so wenige sind! Liegt daran, das ich dieses Jahr nicht ganz so viel gebacken habe! Neben Familie, Haus, Garten und Sport kommt der Blog momentan leider viel zu kurz! Hoffe dass es sich nächstes Jahr bessern wird


Dieses Birnen Tiramisu Törtchen passt perfekt zum Jahreswechsel! Fruchtig, leicht und nicht zu mächtig, genau das Richtig zum Feiern!





Zutaten:

 4 Eier
eine Prise Salz
100g Zucker
1 TL Vanillezucker
40g Stärke
100g Mehl
 
500g Birnen
3EL Gelierzucker
2 EL Amaretto
 
1 Tasse kalter Kaffee
2 EL Amaretto
 
200g Schlagsahne
 250g Mascarpone
200g Creme Fraiche
100g Puderzucker
1 Pck. Sahnefest
etwas Kakao
Zuckerperlen
 essbare Glanzspray Gold





Backofen auf 180°C ( Umluft 160C°) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß, Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei  Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Mehl und Stärke mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben. Boden einer Springform (16-18 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30- 40 Minuten backen. Biskuit auskühlen lassen. 
Dreimal durchschneiden.  
 
 
 
 Birnen waschen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden. In einen Topf  mit Amaretto und Gelierzucker zum kochen bringen und  bei niedrige Stufe unter rühren köcheln lassen bis die weich werden. Abkühlen lassen.
 
Amaretto in Kaffee gießen.
Sahne mit Sahnefest steifschlagen. Mascarpone, Creme Fraiche und Puderzucker
 verrühren und die Sahne unterheben.

Um den ersten Boden einen Tortenring umschließen und mit etwas Kaffee beträufeln. 2-4 EL der Creme auf den Boden streichen und den zweiten Boden drauflegen. Mit Kaffee beträufeln und etwas Creme auf den zweiten Boden streichen. Komplette Birnenmarmelade verteilen und den dritten Boden drauflegen. Mit Kaffee beträufeln und Creme verteilen. Vierten Boden drauflegen und mit Kaffee beträufeln. Torte zugedeckt mit Restcreme für mehrere Stunden kühlen oder über Nacht. 
 
Torte mit der Restcreme komplett einstreichen. Oben mit Kakaopulver bestäuben und die karamellisierten Birnenchips um die Torte anbringen und mit einem essbare Glanzspray um die Torte sprühen. Anschließend mit paar Zuckerperlen oben auf die Torte streuen und Wunderkerze oder karamellisierten Birnenchips stecken.



 

Karamellisierte Birnenchips

 
 3 Feste Birnen
  100g feiner Zucker
Wiltonfarbe rosa 
 
Zucker mit Wiltonfarbe einfärben. 
 
Ofen auf 150° Umluft vorheizen.
Birnen waschen, trocknen und mit einem scharfen Messer (oder der Wurstmaschine) in sehr dünne Scheiben schneiden.
Kristallzucker auf einen flachen, großen Teller geben und die Birnenscheiben darin beidseitig fest andrücken.
Die Scheiben nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Für 15 Minuten im vorgezeigten Backofen rösten danach umdrehen und für weitere 15 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Somit werden eure Chips knusprig.
Trocken lagern.






Ich wünsche euch einen schönen Rutsch ins neue Jahr 2019😉
Ganz liebe Grüße 
 Tamara

Sonntag, 23. Dezember 2018

Nobake Nutella- Preiselbeer Torte mit Meringue Pilze




Hallo ihr Lieben! 

Morgen ist schon Weihnachten und ich hab dieses Jahr noch kein einziges Weihnachtliches Rezept veröffentlicht. Dabei wollte ich so einiges verbloggen! Naja, jetzt brauche ich ja auch nicht mit Plätzchenrezepte um die Ecke kommen! Die meisten haben bestimmt schon alles gebacken, 
was die so auf der Liste stehen hatten!  
Aber mit dieser süßen, echt leckeren Torte könnte ich doch noch jemanden
 zum Nachbacken verleiten, oder😜
An sich ist sie ja schnell gemacht! Ganz ohne Backen, nur zusammen rühren und ab in den Kühlschrank! Ok, die Pilze müsste aber dann doch noch in den Ofen zum trocknen! Was an sich ja nur eine Stunde dauert und danach sind die ja auch Einsatz bereit. 
Und wenn es doch schneller gehen sollte, dann einfach die Pilze weglassen und ein einfaches Deko wählen😉 







Zutaten:

14 St. Zwieback
200g Nutella
 
250g Preiselbeeren aus dem Glas
400g Creme Fraiche
300g Frischkäse
100g Fettarmer Joghurt (1,5)
ca. 170-200g Puderzucker
7 Blatt Gelantine





Zwieback mit den Nudelholz zerbröseln und mit der im Wasserbad erwärmten Nutella verrühren. Dann in einer 18-20er Springform drücken und kalt stellen.


Ca. 200g Preiselbeeren auf den Nutellaboden verteilen und kalt stellen. Rest Preiselbeeren zur Seite stellen.

Creme Fraiche, Frischkäse, Joghurt und Puderzucker verrühren. Gelatine im  kalten Wasser ca. 5 Min.einweichen, dann ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Nicht kochen! Zwei Löffel der Creme unter die Gelatine rühren und dann die gesamte Gelatine in die Creme gut verrühren. 
  Die Creme vorsichtig auf die Torte verteilen und für ein paar Stunden kühlen oder über Nacht!


Torte aus den Tortenring lösen. Restliche Preiselbeeren etwas erwärmen und am Rand der Torte entlang gießen, so das es an der Seite runterläuft. Mit Meringue Pilze verzieren.





Zutaten für die Meringue Pilze:
2 Eiweiß (Raumtemperatur)
112 g feiner Zucker
geschmolzene weiße Schokolade zum Dekorieren
 essbare Glanzspray Gold
essbare Glanzspray Rosa
 
 
 
 
 Den Backofen auf 110 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
Die Eiweiße steif, aber nicht zu trocken schlagen. Esslöffelweise nach und nach den Zucker einrühren, bis ein dicker, glänzender Eischnee entstanden ist.
Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit großer glatter Tülle füllen und mit ausreichend Abstand kuppelförmige Kleckse von 3–4 cm Durchmesser und als Stiele in kleinen, hohen Tuffs auf das Blech spritzen. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten bis 1 Stunde vollständig trocknen lassen, bis sich das Baiser mühelos vom Backpapier lösen lässt. 
Die Pilzdeckels mit den Glanzsprays einsprühen und trocknen lassen.
Zum Zusammensetzen die Unterseiten der Pilzhüte mit flüssiger Schokolade bestreichen. Mit einem Metallspieß vorsichtig je ein Loch in die Mitte bohren. Die spitzen Enden der Stiele in die Schokolade tauchen und vorsichtig in die Löcher stecken und fest werden lassen. Luftdicht verpackt bis zu 2 Wochen haltbar.
 
 
 
 
 Als Deko kommen die Meringue Pilze unter eine Glasglocke auf eine Tortenplatte in der Küche super zur Geltung!
 
 
 
 Ich wünsche euch schöne Weihnachtstage im Kreis euren Lieben!
 
 Liebe Grüße
 
Tamara
 
 
 

Freitag, 9. November 2018

Brombeer- Amaretto Torte



Hallo ihr Lieben!
Da bin ich wieder! Nach dem ganzen Geburtstagstorten, die Tortenmesse in Eschwege und die Arbeit bei schönen Wetter im Garten kam der Blog zu kurz! Hoffe es ändert sich demnächst, den schließlich möchte ich noch einiges verbloggen!




Meine Mutter hatte letztens Geburtstag gehabt und natürlich gab es eine Torte! Eine fruchtige Torte verfeinert mit Amaretto!  Zwar ist jetzt keine Brombeerzeit, aber als alternative sind gefrorene Brombeeren zum einkochen bestens geeignet! Die Torte kommt auch ganz ohne künstliche Farbe aus, ok bis auf den essbaren Goldspreh, aber den kann man ja auch weglassen! Auf jeden Fall war die Torte für meine Mama ein schöne Überraschung und bei
 den Gästen konnte die geschmacklich voll Punkten!




Zutaten:

Teig:
250g weiche Butter
  4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
ca. 100g Zucker
250g Mehl
1 Pck. Backpulver
etwas Milch

Brombeermarmelade:
 300g TK Brombeeren
4 EL Amaretto
2 EL Zucker 
1 Blatt Gelantine

Creme:
200g Sahne
300g Frischkäse
ca. 100g Puderzucker
einen Schuss Amaretto
ca. 6 TL San- apart

Topping:
300g Frischkäse
200g Creme Fraier
ca. 100g Puderzucker

 Deko:
 Rosen
Lebensmittel-Farbspray Gold
 Zuckerperlen






 Backofen auf 180 °C vorheizen. Butter, Eier, Vanillezucker, Zucker cremig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und zu der Buttermasse unterrühren! Für einen geschmeidigen Teig etwas Milch unterrühren! In einer 18er Springform mit Backpapier zwischen Boden und Rand geklemmt, 3-5 EL Teig streichen und ca. 8-10 Min. backen. Das 3 mal wiederholen. Ergibt 4 Böden.
 Brombeer mit Zucker und Amaretto in einem Topf zum kochen bringen und  bei niedrige Stufe unter rühren köcheln lassen bis die weich werden. Gelatine im kalten Wasser ca. 5 Min.einweichen. Ca. 4 EL von der Brombeermarmelade für den Topping entnehmen und durch einen Sieb streichen und zur Seite stellen.
Gelantine ausdrücken und in die noch heiße Marmelade einrühren und abkühlen lassen. 
 Sahne steifschlagen. Mit Frischkäse, Amaretto und Puderzucker verrühren, dabei San- apart einrieseln lassen.


 Den ersten Boden mit Tortenring umschließen. Etwas Creme streichen, dann  ca. 1-2 EL Brombeermarmelade verteilen und wieder Creme streichen. Zweiten Boden drauflegen und den Vorgang zwei Mal wiederholen. 
Zugedeckt die Torte für mehrere Stunden kühlen oder über Nacht. 
Frischkäse, Creme Fraier mit Puderzucker verrühren. 
  Einen Teil der Creme entnehmen und in Zwei teilen. Die passierte Brombeermarmelade in die zwei Cremes so einrühren, das die eine Creme hellrosa und die andere kräftiges rosa ergibt.




Zuerst die Torte mit weiße Creme komplett einstreichen. Nun die helle und die dunkle Creme abwechselnd Klecks auf die Torte verteilen, stellenweise Brombeermarmelade draufgeben und mit einen Tortenspachtel glatt streichen.
Anschließend mit einen Lebensmittel-Farbspray Gold stellenweise die Torte besprühe, ggf. mit Zuckerperlen und Rosen verzieren.





Liebe Grüße

Tamara