caketime by Tamaris

caketime by Tamaris

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Apfel- Rosentarte




Hallo, da bin ich wieder! 
Jetzt wo es so langsam kalt wird, vermisse ich dem Sommer um so mehr! Am liebsten würde ich in den Urlaub fliegen, um nochmal die Sonne auf zu tanken! Leider geht es nicht! Meine ältere Tochter wurde dieses Jahr eingeschult und die Schulferien sind leider schon vorbei!
 Tja, ich sag ja nur, man kann nicht alles im Leben haben!

Und was macht man bei schlechten Wetter? Natürlich backen, was denn sonst! Und diese Rosentarte ist nicht nur lecker, sondern auch ein toller Hingucker!





Zutaten: 

200g Mehl
75g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zitronenschale 
1 Ei 
120g Butter
 
 1 Eigelb
etwas Milch
 
 4-5 Äpfeln
400 ml Wasser 
ca. 150 Zucker
Saft einer Zitrone
 
Zutaten Vanillepudding:
500ml Milch
3 Eigelb
50g Zucker
1EL Vanillenaroma
40g Speisestärke
 
 
 
 
 
 
 Für den Teig das Mehl, Zucker, Salz und Zitronenabrieb mischen, auf einen Arbeitsfläche häufen und in die Mitte eine Mulde drücken. Ein Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen.
Mit beiden Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten, dann zu einen Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Min. kühlen.
 
 
 
 
 
 
 Den Teig auf eine bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und in die gebutterte Tarteform (30er Form) damit auskleiden. Überstehenden Teig entfernen und zu Seite legen. Den Boden des Teigs mit einer Gabel einstechen. Anschließend mit Hülsenfrüchte (z.B. Linsen, Erbsen oder Kirschkernen) beschweren, damit er beim Backen keine Blasen bildet. Dazu lege ich auf den Teig ein Backpapier und verteile die Hülsenfrüchte gleichmäßig. Danach für etwa 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175°C blindbacken.
 
 
 



Die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen und in feine Scheiben (ca. 2mm) schneiden. Je dünner die Scheiben geschnitten sind desto leichter lassen sie sich später eindrehen.  

Wasser, Zucker, und Zitrone in einem Topf aufkochen und vom Herd nehmen. Apfelscheiben hinzufügen, durchrühren und stehen lassen, damit die schön einweichen können.






Für den Vanillepudding von der Milch etwas Milch entnehmen und darin die Speisestärke und die Eigelbe gut verrühren. In einem Topf die Milch, Zucker, und Vanillenaroma aufkochen. Sobald die Milch kocht rührt ihr schnell die Stärkemischung hinzu. Dann nochmal kurz aufkochen lassen bis der Pudding beginnt anzudicken und vom Herd nehmen.
Den Vanillepudding in die Tarteform füllen und glatt streichen. 






Für die Rosen, eine kleine Apfelscheibe zusammenrollen und größere Scheiben bis zur gewünschten Größe der Rose außen herum wickeln. Die Rosen auf den Vanillepudding setzen, bis die Form gefüllt ist. Den Rest des Teiges ausrollen und paar Blätter ausstechen und am Rand verteilen. Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Blätter und den Rand bepinseln. Anschließend bei 175°C im Backofen weitere 30 Minuten backen.






 Liebe Grüße
Tamara

Kommentare:

  1. Liebe Tamara, bei jeder Torte übertriffst du dich immer wieder neu.
    Das sind Einzelstücke die man so schnell nicht wiederfindet.
    Ich wünsche dir weiterhin ein gutes Händchen und so viel Geduld.
    Nachbacken wird wohl schwierig werden, die Tarte werde ich versuchen aber??
    Ganz lieben Gruß Irmi

    AntwortenLöschen